fbpx
Roland Trettl

Italienische Heimatküche

Lerne die hausgemachte italienische Küche kennen.
Roland Trettl​

Italienische Heimatküche​

Meisterklasse ist bekannt aus

Roland Trettl​

Roland Trettl ist in Bozen, Südtirol aufgewachsen und hatte als Teenager noch ganz andere Pläne als Koch zu werden. Professioneller Eishockeyspieler oder Schwimmmeister sollte es werden, doch aus diesen Plänen wurde nichts. Stattdessen wurde seine pragmatische Entscheidung eine Ausbildung zum Koch zu machen, der Beginn einer erfolgreichen, leidenschaftlichen Karriere.

27 Online-Videos

Italienische Küche mit Roland Trettl
Produziert in Kinoqualität
Unbegrenzter Zugang

68 Seiten Workbook

Alle Rezepte zum Nachlesen
Als PDF zum Download und Ausdrucken

Teilnahme-Zertifikat

Für deine absolvierte Meisterklasse
Unterschrieben von Roland Trettl​

36 einzigartige Rezepte

36 Rezepte zum nachmachen,
Schritt für Schritt erklärt
von den Wurzeln Südtirols
bis zur italienischen Küche

Know-How

Lerne die besten Techniken,
Tipps und Tricks
für ein Stück Italien zuhause

Flexibles Lernen

Selbstbestimmtes Lerntempo

An jedem Ort, zu jeder Zeit,

Per PC, Tablet oder Handy

Zugang zur exklusiven Community

Jetzt nur 89 € inkl. MwSt.

Mit 14 Tage Geld-zurück-Garantie

Inhalte

Von Südtirol in die Küchen der Welt. Roland Trettl, der Küchen-Globetrotter! In seiner Meisterklasse plaudert das sympathische Allroundtalent tief aus dem Nähkästchen: “Ich wurde nicht als Koch geboren.” Lass dich, genau wie wir, in den Bann von Roland Trettl ziehen und freue dich auf eine Reise durch seinen spannenden Lebensweg und sein umfangreiches Wissen über die Italienische Küche.

Die frische, tomatige Alternative zur Gemüsebrühe. Einfach saftige und reife Tomaten mit ein paar Aromen pürieren und durch ein feines Baumwolltuch passieren. Klares Tomatenwasser – die perfekte Basis für alle Arten von Soßen, Dressings, Currys, Suppen und für alle anderen Gerichte, bei denen wir Gemüsebrühe brauchen.

Egal ob mit Pasta, in einer Vinaigrette oder auf dem Brot. Roland Trettls frisches und aromatisches Kräuter-Pesto Rezept ist besonders vielseitig verwendbar. Pecorino Sardo und Parmigiano Reggiano bilden neben dem typischen Basilikum die Stars in diesem köstlichen Pesto.

Ob gebraten, eingelegt oder gekocht und mit Dip serviert: Artischocken sind ein sehr vielseitiges und zugleich gesundes Gemüse. Viele Hobbyköche schrecken vor der Zubereitung zurück – dabei ist diese nicht viel aufwendiger als bei anderen Gemüsesorten.

Typisch italienisch ist beim Radicchio nicht nur der Name – sondern auch die Art der Zubereitung. Roland teilt mit dir sein ganzes Wissen über das beliebte Bittergemüse und kreiert einen wunderbaren Salat mit Granatapfel Vinaigrette und köstlichem Caciocavallo Käse. Ein wahres Highlight, nicht nur fürs Auge.

Der Superstar der italienischen Antipasti! „Car-PAH-Chee-Oh!“ Und zwar wie beim Italiener! In dieser Episode findest du die köstlichsten Varianten der italienischen Vorspeise und ein Geheimrezept von Roland höchstpersönlich obendrauf.

Der himmlische Geschmack des butterweichen und hauchdünnen Kalbfleischs in Kombination mit einer herrlich cremigen Thunfischsoße und das alles garniert mit frittierten Kapern. Am besten legen wir gleich los, bevor uns noch allen das Wasser im Mund zusammen läuft… Andiamo!

Die saftige italienische Focaccia mit ihrem feinen Rosmarin-Aroma und viel Olivenöl ist eine köstliche Abwechslung zu Baguette und Co. Das italienische Fladenbrot schmeckt ganz pur, lässt sich hervorragend belegen, ist aber auch eine sättigende Begleitung zu knackigen Salaten oder mediterranen Fischgerichten, wie Thunfisch aus dem Ofen.

Sie gehört zu den absoluten Klassikern der italienischen Küche: die Tomatensauce. Lecker und geschmacksintensiv, fruchtig und aromatisch, so sollte die perfekte Tomatensauce sein. Wie das am besten gelingt, zeigen dir die Trettls Schritt für Schritt in dieser Episode.

Alle lieben Spaghetti Bolognese – doch wie macht man sie eigentlich richtig? Denn die klassische Bolognese Sauce in Kombination mit Spaghetti findet man in Italien selten bis gar nicht. Dort ist es ein Ragout, allerdings ist laut Roland Trettl, sein Ragù alla Bolognese, das WELTBESTE.

Eins ist sicher, so abwechslungsreich wie die Nudel ist keine andere Teigware der Welt. Immer dann, wenn viele Gäste eingeladen sind, sind Nudeln die perfekte Wahl mit ihren verschiedenen Zubereitungs- und Servierarten. Roland Trettl erklärt dir, was beim Grundteig zu beachten ist und wie du ihn im Nu zubereiten und nach Belieben weiter verarbeiten kannst.

Seit Jahrhunderten stellen die Köche in den Abruzzen mit einem Gerät namens „Chitarra“ (auf deutsch: Gitarre) Bandnudeln her. Lass dich verzaubern von Roland Trettls Pasta alla Chitarra gepaart mit seiner leckeren Carbonara Sauce, frischem Trüffel und gebratenem Pancetta. Einfach ein Hochgenuss der besonderen Art.

Mit diesem Ravioli Grundrezept wird jeder Hobbykoch zum Star. Der Teig ist einfach und schnell gemacht und mit der passenden Füllung ein absoluter Gaumenschmaus. Roland zeigt dir seine Ravioli mit Spinat-Ricottafüllung und wie er sie mit einem frischen Kürbsissud am liebsten serviert.

Kein Schnickschnack, aber sensationell gut. So beschreibt Roland seine Tortelloni in Nussbutter. Trau dich! Pasta selbst zu machen, ist gar nicht schwer. Freu dich auf die gefüllten Teigtaschen mit Kalbfleisch und Mortadella, ein wahrhafter Genuss.

Orecchiette – „kleine Öhrchen“, serviert auf einem großen Teller für die ganze Familie. Rolands Orecchiette erhalten mit frischem Paprikasaft, Auberginen und Scamorza Käse eine besonders cremige und vollmundige Sauce zur Begleitung.

Das Entscheidende für eine authentisch italienische Pizza ist der Pizzateig. Der Pizzaboden muss dünn und knusprig sein. Rolands Geheimzutat macht die Pizza aus dem Steinofen zu einem himmlischen Genuss: das Bestreichen des Pizzarandes mit Rosmarinöl.

Südtiroler Heimatküche neu interpretiert. Freu dich auf Rolands abwechslungsreiches Knödel-Rezept für gesunde Rote-Beete-Knödel. Eines seiner absoluten Lieblingsgerichte, wenn er im Patscheider Hof in Südtirol zu Besuch ist. Nicht nur farblich ein absolutes Highlight auf dem Teller.

Roland ist ein wahrer Meister, wenn es um Risotti Variationen geht. Egal ob Kürbisrisotto mit Kaffeepulver oder andere verrückte Kombinationen. Er liebt den cremigen Reis in allen möglichen Geschmacksrichtungen. Für die Meisterklasse hat er sich für ein klassisches Tomatenrisotto entschieden.

Angebrannt, aber unglaublich lecker. Roland erklärt dir, wieso die Polenta angebrannt am besten schmeckt und wie du im Handumdrehen dieses fantastische Gericht auf den Tisch zauberst. Flambierter Gorgonzola und aromatisches Salsiccia Ragout machen es sich hier auf einer besonders cremigen Polenta bequem.

So schwer die Aussprache der italienischen Mini-Kartoffelklöße auch ist, dieses Gnocchi-Rezept katapultiert dich in den siebten Klößchen-Himmel. Rolands Lieblingsvariante wird mit dem italienischen Klassiker Puntarelle und schwarzem Trüffel serviert.

Die halbmondförmigen Kartoffelteigtaschen mit Fonduta-Füllung sind ein klassisches, bäuerliches Rezept aus dem Piemont. Roland verwendet natürlich den echten Fontina Käse. Da läuft uns alleine beim Zuschauen das Wasser im Mund zusammen.

Das aus Venedig stammende traditionelle Seefahrer Gericht „Sarde in Saòr“ bildet mit wenigen Zutaten ein ganz besonderes Antipasti. Auf einem Artischocken-Salat angerichtet, entfalten die marinierten Sardinen ihre außergewöhnlichen Aromen.

Rolands Kabeljau in Salzlake mit gebratenem Mönchsbart und einer leichten Vinaigrette aus Melone, Rosinen, Zitronenfilets, Kapern und Oliven. Eine absolute Geschmacksexplosion für den Gaumen.

Ossobuco ist ein traditionelles Schmorgericht der italienischen Küche. Der Begriff Ossobuco bedeutet wörtlich „Knochen mit Loch“. Bei diesem Rezeptklassiker aus dem Norden Italiens entfaltet sich das volle Aroma von Fleisch und Sauce durch langsames Schmoren im Ofen. Ganz ohne Hektik, dafür aber mit ganz viel Geschmack.

Roland zeigt dir in dieser Episode sein absolutes Lieblingstiramisu und wie er die Zubereitung traditionell gelernt hat: Die Tiramisu-Variante mit sizilianischen Aromen ist nicht nur sehr cremig, sondern die Pistazien harmonieren geschmacklich richtig gut mit den in Kaffee getränkten Biskuits. Es ist ein Rezept für Gourmets – so viel ist sicher!

Da werden Rolands Kindheitserinnerungen wach. Strauben ist ein luftig leichter Teig, der schlangenlinienförmig in einer runden Pfanne in reichlich Fett gebraten wird. Dazu isst man Preiselbeermarmelade, von den Südtirolern auch Granten genannt. Die perfekte Nachspeise zum Teilen!

Es darf auch mal etwas schief gehen in der Küche und Übung macht bekanntlich den Meister. Mit diesen Sätzen entlassen dich die Trettls in eine geschmacksintensive und spannende Reise durch Italiens Heimatküche.

Du willst mehr über die Episoden und die Meisterklasse von Roland Trettl​ erfahren?

Hol dir jetzt unser kostenloses Info-PDF zum Kurs inkl. eines Gratis-Rezepts von Roland Trettl​.

Beispiel Episode (Ausschnitt)

Perfektes Pesto

Was Teilnehmer über die "Italienische Heimatküche" sagen

Über die Italienische Heimatküche - Der Online Kochkurs mit Roland Trettl

Hast du Lust auf selbstgemachte Nudeln, Pizzateig und Nudelteig? Starkoch Roland Trettl weiht dich in die Geheimnisse der italienischen Küche ein und zeigt dir, wie man Spezialitäten wie Pizza und Pasta selber machen kann. In diesem Kurs lernst du, wie man die Basics zubereitet, für die die italienische Küche weltweit bekannt ist.

 

Pizza selber zu machen ist nicht nur eine kulinarische Angelegenheit, sondern kann auch als tolle Freizeitaktivität für dich und deine Freunde dienen. Selbstgemachte Pizza ist lecker und gesund – vom Teig bis zu den Toppings.

 

Dass die Italiener ihre Pasta selber machen, ist schon längst kein Geheimnis mehr. Frische Pasta schmeckt eben ganz anders als getrocknete Nudeln. Roland Trettl zeigt dir Schritt für Schritt, wie man Nudelteig selber machen kann. 

 

Erlebe die Vielfalt der italienischen Küche und erfahre, wie man die bekanntesten Gerichte aus dem Land des Dolce Vita schnell und problemlos zu Hause zubereitet.

Hilfe / FAQ

→ Nein. Alternativ zu einer Nudelmaschine kann man den Nudelteig auch klassisch von Hand ausrollen und mit dem Messer schneiden.

Nein. Im Kurs werden neben den Pasta Klassikern und Pizza allerlei Vorspeisen und Fisch- und Fleischgerichte gezeigt. Ebenso enthält der Kurs zwei ganze besondere Nachspeisen.

→ Nein. In der Regel hat jede gut sortierte Küche zuhause alles, was man im Kurs benötigt. Alternativen zu genutzten Geräten werden im Workbook genannt und können problemlos ersetzt werden.

→ Ja. Die Rezepte im Kurs sind nirgends anders zu finden. Rolands Kochstil ist bekannt für seine Spontanität, welche er auch im Kurs umsetzt und so immer wieder neue Kreationen hervorbringt.

Weitere Fragen?

Finde weitere Informationen zu den Kursen und Abläufen bei der Meisterklasse.

Unser Partner

Vielen Dank für dein Interesse!

In Kürze bekommst du das kostenlose Info-PDF zum Kurs inkl. eines Gratis-Rezepts von Roland Trettl per Email zugeschickt.

Alternativ kannst du es hier direkt herunterladen:

Info-PDF zum Kurs
„Italienische Heimatküche“​

Die frische, tomatige Alternative zur Gemüsebrühe

Bitte bestätige deine Email-Adresse!

Danke für deine Anmeldung.

Schaue in deinem Postfach (und im Spam-Ordner) nach, ob du eine Mail von uns erhalten hast und bestätige deine E-Mail-Adresse.

SICHERE DIR JETZT DEIN

GRATIS 3-GÄNGE MENÜ

MIT WEINBEGLEITUNG

Melde dich jetzt kostenlos zu unserem Newsletter an und du erhältst die Rezepte querbeet aus unseren Kursen für ein köstliches 3-Gänge-Menü.