fbpx
Anton Schmaus

Anton Schmaus (Start 2023)

Anton Schmaus wuchs in einer Gastronomen-Familie auf. In Viechtach führten seine Eltern in 13. Generation ein Hotel mit Restaurant. Nach der Ausbildung im Ein-Sterne-Restaurant Landhaus Feckl bei Franz Feckl in Ehningen wechselte Schmaus 2005 zu Martin Dalsass in das Restaurant Santabbondio in Sorengo in der Schweiz und 2006 zu Jöhris Talvo in St. Moritz. 2007 ging er zum F12 in Stockholm und 2008 zum Per Se in New York City. Im Mai 2009 eröffnete er als Küchenchef das Historische Eck in Regensburg, das ab 2011 mit einem Stern im Guide Michelin ausgezeichnet wurde. Ende März 2014 schloss er das Restaurant wegen des auslaufenden Mietvertrags. Im Juni 2014 eröffnete Schmaus sein neues Restaurant Storstad (schwedisch für Großstadt) im Regensburger Goliathhaus. Das Storstad wurde noch im Jahr der Eröffnung im Guide Michelin (Ausgabe 2015) mit einem Stern und im Gault-Millau mit 17 Punkten ausgezeichnet. Darüber hinaus wurde er im Gault-Millau als Aufsteiger des Jahres 2015 ausgezeichnet. Seit Herbst 2016 ist Josef Weig neben Schmaus Küchenchef. Im Oktober 2016 eröffnete Schmaus sein Zweit-Restaurant Sticky Fingers in Regensburg. Im Frühjahr 2017 übernahm er das Café Antoinette im Schloss St. Emmeram. Im August 2017 wurde er auch Chefkoch der deutschen Fußballnationalmannschaft. Ende 2019 eröffnete Schmaus im bisherigen Barbereich des Storstad die kleine Sushi-Bar Aska, in der der Japaner Atsushi Sugimoto Sushi zubereitet; 2021 wurde das Aska ebenfalls mit einem Michelinstern ausgezeichnet.

Bitte bestätige deine Email-Adresse!

Danke für deine Anmeldung.

Schaue in deinem Postfach (und im Spam-Ordner) nach, ob du eine Mail von uns erhalten hast und bestätige deine E-Mail-Adresse.